FDM Fasziendistorsionsmodell

FDM (Faziedistorsionmodell) entwickelt von Stephen Typaldos. Körperliche Beschwerden, Schmerzen oder Bewegungseinschränkung werden auf bestimmte Fasziendistorsionen (Bindegewebe Verdrehung oder Verformung) zurückgeführt.

 

Mit manueller Behandlung kann diese Verformung (Distorsion) rückgängig gemacht werden. 

 

Alltagstätigkeiten oder Sport können nach einer oder wenigen Behandlungen wieder schmerzfrei aufgenommen werden.

 

Medizinische Diagnosen wie Tennisellenbogen, Karpaltunnelsyndrom, Lumbalgie oder Migräne können durch ein anderes Licht betrachtet werden, da Faszien überall im Körper vorhanden sind.

Anwendungsbereiche

Schmerzen und Bewegungseinschränkung Arme und Beine

Rückenschmerzen

Schulter- Nacken-Beschwerden

Knieschmerzen

Missempfindungen (Kribbeln)

Akut Verletzungen: Verstauchung, Prellung, Hexenschuss, 

Kopfschmerzen, Migräne

Schwindel

Tinnitus